Betriebliche Altersversorgung (bAV)

Arbeitnehmer müssen sich in Zukunft auf weitere Rentenkürzungen und eine noch größere Versorgungslücke einstellen. Deshalb gewinnt die betriebliche Altersvorsorge (zusammen mit der gesetzlichen Rentenversicherung und der privaten Eigenvorsorge) weiter an Bedeutung.

Seit 2002 haben Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch auf „Entgeltumwandlung“. Sie können einen Teil ihres Gehalts in eine betriebliche Altersversorgung umwandeln und so die Vorteile der bAV für sich nutzen. Viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern darüber hinaus die Vorsorge auch als attraktive freiwillige Arbeitgeberleistung an. Damit werden Mitarbeiter zusätzlich motiviert und an das Unternehmen gebunden.

Gestaltungen der betrieblichen Altersversorgung

Für eine bAV haben Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Deutschland fünf verschiedene Gestaltungen zur Auswahl:

  • Direktversicherung
  • Unterstützungskasse
  • Pensionskasse
  • Pensionsfonds
  • Pensionszusage

Grundsätzlich können Arbeitnehmer, Arbeitgeber oder beide gemeinsam finanzieren eine bAV finanzieren. Bei der arbeitnehmerfinanzierten Vorsorge verzichtet der Beschäftigte auf einen Teil seiner künftigen Bezüge und erhält als Gegenleistung einen Anspruch auf Altersversorgung. Durch den Gehaltsverzicht sinkt seine Steuerlast. Über diesen Weg beteiligt sich der Staat direkt am Aufbau der Versorgung.

Nach mehreren Rentenreformen und Neuerungen im Betriebsrentengesetz fördert der Staat die betriebliche Altersversorgung nun insgesamt mit drei verschiedenen Optionen:

  • Zulage und gegebenenfalls Sonderausgabenabzug
  • Nachgelagerte Besteuerung
  • Pauschalversteuerung

Wir informieren Sie gerne zu den Details. Dazu berechnen die mögliche Steuerersparnis und beraten Sie, wie Sie Ihren Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung bestmöglich umsetzen.

Unser Tipp: Die bAV ist ein unverzichtbarer Bestandteil in der Zukunftsplanung für Arbeitnehmer.

Wir sind Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 17:00 Uhr und

Freitag von 08:30 bis 15:00 Uhr für Sie da

Tel.: (040) 25 40 73-0
Fax: (040) 25 40 73-77